Oldtimer - Club E-Fahrzeuge

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Oldtimer

Events

Seiberer-Ausfahrt 2020

Unser Club will auch heuer wieder dabei sein, doch das Coronavirus beeinflusst auch hier die Veranstalter. Die Nennung haben wir abgegeben, doch mit der Zahlung der Nenngebühr sollen wir laut Veranstalter bis Anfang April abwarten. Wir bitten unsere Mitglieder, das zu berücksichtigen.

Bis dahin wünschen wir allen eine starke Gesundheit.

Oldtimermesse Tulln 2019

Heuer konnten wir für unseren Stand nicht nur zwei Oldies, einen Fiat Cinquecento und einen Seat Marbella zeigen. Ein Mitglied brachte einen Renault Fluence und das Lagerhaus Tulln-Neulengbach stellte uns einen Renault Twizy sowie den komplett neu auf den Markt gekommenen chinesischen JAC eS2 zur Verfügung. Der neue Wagen beeindruckte nicht nur mit einer 360 Grad-Rundum-Kamera mit Einparkhilfe und Lederausstattung. Die Batterleistung wurde mit 40kWh und die Reichweite mit 275 km angegeben. Wer den neuen JAC besichtigen will und nicht bei uns am Stand war, sollte sich im Lagerhaus Tulln-Neulengbach mit Robert Fuchs in Verbindung setzen.

Seiberer-Ausfahrt 2019

Heuer war unser Club wieder sehr stark vertreten: Trotz einiger technischer Pannen - beim Ankommen und Laden der ersten zwei Fahrzeuge wurde durch Fehlen des Nullleiters zwei Ladegeräte zerstört und die Pkws konnten nur mehr extern geladen werden - holte unser Verein gleich drei Pokale: den ersten Platz eroberte sich Sonja Metz mit ihrem Peugeot 106 wieder, den vierten Platz konnte sich Hubert Kuhn mit einem Audi A8 holen und den fünten Platz erkämpfte sich Vereinsobmann Konrad Metz mit einem Seat Marbella. Der Peugeot war nicht nur durch das defekte Ladegerät gehandicapt, sondern auch durch einen Kabelbruch, der immer wieder den Motor ausschaltete. Umso erfreulicher der Sieg.


Oldtimermesse Tulln 2018

Wie immer haben wir einen guten Stand zusammengebracht, trotz noch krankheitsbedingter Schwäche unserer stellvertretenden Vereinsobfrau.

Seiberer-Ausfahrt 2018

Das diesjährige Gleichwertigkeitsrennen in der Wachau auf dem Seiberer stand für unseren Club nicht unter einem guten Stern, nicht nur dass der Start von zwei Mitgliedern krankheitshalber auf der Kippe stand (eine Fahrerin konnte dann doch noch rechtzeitig das Spital verlassen), konnte sich nur ein E-Fahrzeug in der Wertung auf den 2. Platz schieben. Wir hoffen auf das nächste Jahr, die Gesundung aller Mitglieder und wieder mehr E-Auto-Fahrer, die teilnehmen wollen.


Oldtimermesse Tulln 2017

Heuer haben wir den Stand unter dem Motto "Seiberer elektrisiert" gestellt. Wir präsentierten unsere bisherigen Erfolge bei der Gleichwertigkeitsfahrt auf den Seiberer in der Wachau. Für das nächsten Jahr haben wir geplant, das 10-Jahres-Jubiläum der Anwesenheit unserer E-Fahrzeuge auf der Oldtimermesse Tulln zu thematisieren.

Seiberer-Ausfahrt 2017

Auch heuer war der Verein mit sechs Fahrzeugen am Seiberer zur Gleichwertigkeitsfahrt der Oldtimer vertreten. In unserer Klasse durften auch zwei Haflinger mitfahren. Doch die Preise - diesmal vier Pokale pro Klasse - heimsten natürlich wieder unsere Mitglieder ein. Den ersten Preis erkämpfte sich Sonja Metz, die damit auch bei der gesamten Damenwertung den dritten Platz belegte. Platz zwei ging an den Vorjahressieger Josef Mayer, vor Brigitte Bittner, die schon im vergangenen Jahr den dritten Platz belegte. Vierte wurde Helga Morocutti, die sich vor zwei Jahren schon mal den Sieg sicherte. Übrigens, unser ältestes mitfahrendes E-Auto, der Renault Express mit seinen Originalakkus, wurde per Hänger zum Seiberer transportiert. An sich noch nicht berichtenswert, wenn nicht das Zugfahrzeug ein Tesla Modell X gewesen wäre. Nochmals vielen Dank an den ortsansässigen Installateur Bayer, der unseren Fahrzeugen das Stromladen ermöglichte. Wir freuen uns schon auf nächstes Jahr.


Oldtimermesse Tulln

2015 wurde unser Verein in der neuen Halle 3 beim Haupteingang platziert. Hier einige Bilder vom Aufbau unseres Stands. Zur offiziellen Eröffnung durfte Justizminister Wolfgang Brandstetter mit einem Puch 500 in die Halle einfahren und kam dabei an unserem Stand vorbei.

Seiberer-Ausfahrt 2015

Am 26. April, dem letzten Sonntag im April, fand die alljährliche Oldtimer-Wertungsfahrt auf den Seiberer in der Wachau statt. Zur diesjährigen 30. Jubiläumsfahrt nahmen erstmals auch Elektrofahrzeuge bis zum Baujahr 1999 teil. Von unserem Club waren sechs Fahrzeuge beteiligt. Bei strahlendem Sonnenschein konnten wir dem staunenden Publikum zeigen, dass es auch schon früher E-Fahrzeuge gab. Dass wir geräusch- und abgaslos den Berg hochfuhren, wurde von den Zuschauern positiv registriert.

Die Wertung unserer Fahrzeuge ist der anschließenden Tabelle zu entnehmen. In der Kategorie der E-Fahrzeuge hat Helga Morocutti gewonnen und gleichzeitig mit ihrer Leistung vom gesamten Teilnehmerfeld die Damenwertung eingeheimst. Zweiter wurde Ing. Josef Mayer, gefolgt von unserem Vereinsobmann Konrad Metz.




Platz in der E-Fahrzeug-Wertung

Platz in der Gesamtwertung

Startnummer

Fahrer

Fahrzeug

Zeitunterschied der beiden Fahrten

1

21

297

Morocutti Helga

Citroen Berlingo Elektro

-0:01,100

2

34

296

Mayer Josef

Peugeot 106 Elektro

+0:01,950

3

61

321

Metz Konrad

Renault Express Elektro

-0:03,200

4

143

295

Schmidt Richard

Peugeot 106 Elektro

-0:11,010

5

228

298

Bittner Brigitte

Peugeot 106 Elektro

+0:26,440

6

232

294

Metz Sonja

Citroen AX Elektro

-0:28,260

Oldtimermesse Tulln

mit Beteiligung der Fam. Metz, auch unter diversen anderen Vereinen in den Jahren 2008, 2010, 2011, 2012, 2013 und 2014

2014 wurde der Stand unter das Motto "Renault - einst und jetzt" gestellt. Es wurde ein Clio, Baujahr 1996, einem Zoe, Baujahr 2013 gegenübergestellt. Ebenso wurde ein Express, Baujahr 1995, mit einem Kangoo, Baujahr 2013, verglichen. Die Neufahrzeuge wurden uns von der Windkraft Simonsfeld, die Bonsais wieder von Little Bonsaiworld zur Verfügung gestellt.

2013 wurde der Stand eine Woche vor Beginn plötzlich von 8 x 9 m auf 13 x 9 m vergrößert. Das Motto wurde mit Blau-Weiß sind unsere Vereinsfarben festgesetzt. Somit wurden nur blaue und weiße Fahrzeuge mitgenommen. Bei der Wertung der schönsten Vereinsstände kamen wir auf Anhieb ins vordere Mittelfeld. Erstmals haben wir ein Video, dass ein Vereinsmitglied mit seinem Hubschrauber gedreht hat und das den Stand von oben zeigt.

2012 mussten wir einen Stand in der Größe von 17x12 Meter befüllen. Wir haben uns für die Darstellung einer Straßenkreuzung entschieden und Little Bonsaiworld hat uns wieder mit Pflanzen unterstützt. Wir haben an Zweirädern die Solo electric und den Peugeot Roller mitgenommen. An Pkw wurden von uns der AS Ledl, der Steyr Diamant, von Citroen ein AX, Berlingo und Saxo ausgestellt. Von Peugeot war der 106er mit und als Klein-Lkws der Renault Express und ein Mega mit dabei. Als Fun-Fahrzeuge stellten wir den arrow von Wachauer und den City el-Cabrio aus. Die Zuschauer mussten - wie jedes Jahr - erst belehrt werden, dass sie hier Elektrofahrzeuge sehen.

2011 hatten wir nur wenig Platz zur Verfügung und stellten unseren Stand unter das Motto "Klein aber fein". Der Blumenschmuck wurde uns von Little Bonsaiworld, Silvia Wiedl,  zur Verfügung gestellt. Mit einem Steyr Diamant und einer E-Tankstelle sowie einem Moped zeigten wir einige E-Fahrzeuge der Fam. Metz.

2010 hatten wir einen großen Stand mit Autos von Fam. Andreas Köszali, Brigitte Bittner, Josef Mayr. Die Autos Citroen AX und Peugeot 106 von Konrad und Sonja Metz wurden extra in der "Weiß-Halle" ausgestellt.

Grillfest 2014

Am 15. August fand wieder unser jährliches Grillfest mit Tombola statt. Diesmal hatten wir als Hauptpreis ein Wochenende in Wr. Neustadt zu verlosen. Auch einen Besuch auf der Trabrennbahn in Baden sowie zwei Bonsai-Bäumchen waren ebenfalls ganz gute Preise. Dazu hatten wir noch Bücher über Schlösser in Europa sowie diverses Werkzeug, Rotweinlikör und viele Minipreise. Insgesamt wurden 100 Preise verlost. Die Stimmung war wieder ganz super, besonders da die Verpflegung ebenfalls gesponsert wurde. Hier einige Fotos vom Beginn des Festes.

CE-Sommerfest 2013

Am 10. August wurde zum Sommerfest des Vereins geladen. Fast 50 Leute sind gekommen, um zu grillen, Informationen auszutauschen und zu feiern. Die Parkplätze waren schon rar gesät. Als Höhepunkt wurden 90 Tombola-Lose ausgespielt. Der Hauptpreis war ein zusammenlegbares Fahrrad, auch ein Stromgenerator und ein Dörrgerät, sowie viele weitere kleinere Preise fanden ihre neuen Besitzer. Die zahlreichen Besucher versicherten, viel Spaß gehabt zu haben und der letzte Gast ging dann um 01:30 Uhr.

Riesenradplatz 2011

Am 16. Oktober 2011 veranstaltete Austrian Mobile Power (AMP) im Vorfeld des E-Mobility-Forums eine große Ausstellung von Elektrofahrzeugen im Wiener Prater. Am Riesenradplatz durften sich die Neufahrzeuge bzw. die Prototypen präsentieren. Es waren u.a. der Think City, ein Volvo, ein Mercedes, ein Ford und ein VW, Mitsubishis und Peugeots zu sehen. Auch einige Hybride haben sich darunter gemischt: ein Opel Ampera, der Toyota Prius und eine ungarische Studie.

Die Zweiräder wurden abseits des Geschehens am Parkplatz hinter dem Eisvogel ausgestellt, dort wurde auch ein Parcours aufgebaut, wo mit E-Fahrrädern gefahren werden konnte. Testfahrten mit den Neufahrzeugen gab es in der Einbahn neben dem Lokal Eisvogel.

Und unsere Oldies wurden auf den Vorplatz zum Prater verwiesen.


Blumencorso 2011 in Tulln

Am 27. August ab 17.00 Uhr warteten wir beim Roten Kreuz in Tulln auf die "Verschönerung" unserer Fahrzeuge. Auf Einladung der GVA Tulln waren sieben Fahrzeuge von unsren Vereinsmitgliedern dabei. Brigitte Bittner fuhr ihren blauen 106er, Rosi Dietz präsentierte ihren grünen Peugeot 106, auch Sonja Metz war mit einem weißen Peugeot 106 anwesend. Konrad Metz fuhr mit seinem Citroen AX vor, Erwin Lössl und seine Frau fuhren mit Elektromotorrädern mit. Erwin Netzl zeigte seinen rot-weißen Citroen Saxo.

Auch JazzGitti gesellte sich zu uns, um von dem E-Auto der Gemeinde Tulln zur Bühne gebracht zu werden. Die Fa. Starkl war für den Blumenschmuck zuständig, alle Fahrzeuge wurden mit Sonnenblumen und Österreich-Flaggen ausgerüstet. Konrad und Sonja Metz fuhren auch mit einem Blumenschmuck auf der Motorhaube vor. Leider wurde unser Blumen-Corso so spät gestartet, dass wir voll in den Regen kamen. Daher war der Besucher-Ansturm relativ gering. Auf einigen Fotos der Anwesenden dürften wir aber doch abgebildet sein.

 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü